Molkerei

In traditioneller Handarbeit fertigen wir hier auf dem Hof naturbelassene Käsespezialitäten. Die frisch gemolkene Milch wird direkt in den Käsekessel geleitet. „Die unbehandelte noch kuhwarme Milch gibt den besten Käse“, erklärt Heinrich Bego-Ghina, der für die Käseherstellung zuständig ist. Noch kommt der Molkereifachmeister mit seiner mobilen Käserei auf den Hof, doch die Hofmolkerei ist bereits im Bau. „Unser Käse ist so gefragt, dass wir uns bereits nach kurzer Zeit für den Bau einer eigenen Molkerei auf dem Hof entschlossen haben“, so  Bauer Franz-Josef Oskamp. 

Die frische Milch wird angesäuert,  Naturlab kommt hinzu, dann wird sie mit der Käseharfe geschnitten, der Bruch wird umgeschöpft und die  Rohlinge erhalten ihre typisch runde Laibform. Dann müssen sie im Reiferaum mindestens sechs Wochen reifen. Anschließend kommen sie in den Kühlraum, wo sie  2 bis 3 Mal pro Woche mit Salzlauge abgerieben werden. All das macht aus jedem Käse eine Besonderheit!